Jahresbericht 2020 und Vorstandswechsel

Liebe Mitglieder,

aus aktuellem Anlass können wir die Generalversammlung auch in diesem Jahr noch nicht wie geplant im Juni durchführen.

Als neuen Termin für die Versammlung haben wir nunmehr den 22. September dieses Jahres um 18 Uhr in Weissach im Tal vorgesehen. Dazu werden wir Sie rechtzeitig einladen.

Zu Ihrer Information erhalten Sie vorab den Jahresbericht 2020.
Bei dieser Gelegenheit weisen wir Sie auch auf einen Wechsel in unserem Vorstand hin: Reinhard Knüdeler scheidet nach achtjähriger Tätigkeit planmäßig zum 30. Juni 2021 als Vorstand unserer Genossenschaft aus.
Als Nachfolger wurde in der Aufsichtsratssitzung vom 21. April 2021 Rolf Heller (Gründungsvorstand der Energiegemeinschaft und ehemaliger Vorstand der Volksbank Welzheim) bestellt.

Aufsichtsrat und Vorstand


Volksbank Welzheim wechselt komplett zum Ökostrom der Energiegemeinschaft Weissacher Tal

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie wechselt die Volksbank Welzheim mit all ihren Filialen zum Ökostrom der Energiegemeinschaft Weissacher Tal eG (EGWT). Der Strom stammt zu 100 % aus Solar-, Wind- und Wasserkraft der Bürgerwerke. In diesem Verbund haben sich über 90 Energiegenossenschaften aus ganz Deutschland zusammengeschlossen, um Kunden mit erneuerbarem Bürgerstrom zu versorgen.

Mehr…

Mit diesem Ökostrom spart die Volksbank Welzheim gegenüber konventionellen Strom jährlich nahezu 50.000 kg CO2 ein und kommt damit der Klimaneutralität einen großen Schritt näher. Gleichzeitig fördert sie die örtliche Genossenschaft und den Genossenschaftsgedanken.

Die Volksbank Welzheim unterstützt mit ihrem Wechsel die Vision einer erneuerbaren, regionalen und unabhängigen Energiezukunft und die Realisierung der Energiewende. Damit möchte die Volksbank auch die aus der gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen resultierende Verpflichtung künftigen Generationen gegenüber gerecht werden.

Auch die Kunden der Bank investieren zunehmend in nachhaltige Produkte. Der Vorstand der Volksbank Welzheim betont, dass dieser Wechsel sich konsequent in die aktuelle Strategie einfügt, mit der die Bank die Nachhaltigkeit von Geldgeschäften konkret in ihrer Geschäftspolitik verankern möchte.

Die EGWT und die Volksbank Welzheim möchten ihre Zusammenarbeit künftig ausweiten. So ist an eine Kooperation im Bereich der Ladesäulen bei den Geschäftsstellen der Volksbank gedacht. Weitere Formen der Zusammenarbeit sind im Gespräch.

Der Bezug von 100 % Ökostrom ist jetzt für alle möglich, ob Privathäuser, Mehrfamilienhäuser oder Firmen. Die Energiegemeinschaft bietet jedem attraktive, wettbewerbsfähige Konditionen an. So ruft die Energiegemeinschaft auch zu einem Wechsel des Stromanbieters auf: „Nutzen Sie Ihre Macht als Verbraucher und stärken Sie durch die Wahl Ihres Stromanbieters die Energiewende! Sie unterstützen damit auch die engagierte Arbeit der Bürger-Energiegenossenschaften vor Ort und machen sich völlig unabhängig von den Konzernen der alten Energiewirtschaft.“

Weniger…

 

Urkundenübergabe vor der Geschäftsstelle Unterweissach: Matthias Spinnler (Vorstand EGWT), Daniela Nirk (Mitglied des Vorstands Volksbank Welzheim), Reinhard Knüdeler (Vorstand EGWT) und Karl-Thomas Starke (Vorstandsvorsitzender Volksbank Welzheim) | von links | Foto: Thomas Geffken


Jetzt umweltfreundlichen Ökostrom beziehen – wechseln Sie Ihren Stromanbieter!

>hier geht's direkt zu unserem Tarifrechner

100 % Bürgerstrom aus erneuerbaren Energien erhalten Sie verlässlich von Ihrer Energiegemeinschaft Weissacher Tal im Verbund der Bürgerwerke.

Sie unterstützen damit auch die engagierte Arbeit der Bürger-Energiegenossenschaften und machen Sie sich völlig unabhängig von den Konzernen der alten Energiewirtschaft.

Nutzen Sie Ihre Macht als Verbraucher und stärken Sie durch die Wahl Ihres Stromanbieters die Energiewende!

Mehr Informationen finden Sie in unserem >Infoblatt (PDF 280 KB)

Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben an kontakt@energie-wt.de  oder rufen Sie einfach an Telefon 07191 3531-36


Erstes Windkraftrad geht ans Netz

Nachdem die Windkraftanlage Zollstock/Springstein nicht realisiert werden konnte, beschlossen wir 2019, uns an dem Windpark „Falkenhöhe“ der Teckwerke zu beteiligen.

Mit 200.000 € stiegen wir in das Projekt mit drei Windrädern im Schwarzwald zwischen Schramberg und Triberg als Mitgesellschafter ein. Mit der erwarteten Stromproduktion können mehr als 10.000 Haushalte mit sauberer Windenergie versorgt und jährlich circa 20.500 Tonnen des Treibhausgases CO2 vermieden werden.

Jetzt luden die Teckwerke zur Baustellenbesichtigung ein |>>> Lesen Sie hier weiter

|>>> Bildergalerie


Sie möchten aktiv werden?

Wenn Sie an einer Mitarbeit in einem zukunftsträchtigen, unsere Lebensgrundlagen betreffenden Bereich interessiert sind und einen aktiven Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt leisten wollen, sollten Sie weiterlesen.

In folgenden Bereichen brauchen wir Unterstützung:

  • Betreuung eines Projektes (als Projektmanager) im Bereich Nahwärme, Stromversorgung oder PV Anlagen; Akquisition und Betreuung neuer Projekte z. B. im Photovoltaikbereich
  • Mitgliederverwaltung und -betreuung
  • Stromvertrieb (Koordination des Stromvertriebes mit unserem Verbundpartner, Erarbeitung gezielter Werbeaktionen, Zielgruppenanalyse u. a.)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Kontaktperson zur Politik, zu Vereinen, Organisationen im Bereich Klima- und Umweltschutz
  • Mitarbeit im kaufmännischen/administrativen Bereich (Erarbeitung von Finanzierungskonzepten, Projektkalkulationen, Mitgliederverwaltung, Abrechnung, Inkasso u. a.)

Dabei können wir uns durchaus auch eine Mitarbeit auf bezahlter Basis (450 €-Job oder Vergütung nach Stundenaufwand) vorstellen.

Bei Interesse oder Rückfragen sollten wir ins Gespräch kommen. Wir stehen Ihnen jederzeit auch telefonisch zur Verfügung:

  • Reinhard Knüdeler Telefon 0 71 91 / 5 82 38
    Kaufmännischer Vorstand
  • Matthias Spinnler Telefon 0 71 83 / 94 95 30
    Vorstand Geschäftsentwicklung

>>>Fragebogen Ehrenamt (PDF 40 KB)


Liebe Mitglieder und Interessierte

4. Januar 2021

Die Winterzeit ist in unserer Energiegemeinschaft naturgemäß zwar etwas ruhiger. Wir nutzen die Zeit aber, um kleinere, technische Probleme, wie zum Beispiel in der Onlineauswertung von unseren PV-Anlagen zu optimieren, Servicearbeiten und Reparaturen durchzuführen. Auch die aktuelle Jahresplanung für 2021 schreitet voran!

Coronabedingt planen wir vorerst – bis auf unsere Generalversammlung – keine Veranstaltungen und die monatlichen Arbeitssitzungen des Vorstands und der aktiv Mitwirkenden finden seit Ende letzten Jahres online per Videokonferenz statt. Das funktioniert sehr gut, hat sich bewährt und sichert die weitere gute Zusammenarbeit.

Unsere erste Ladestation für E-Autos an unserer Energiezentrale in der Fuchsklinge in Unterweissach wird immer mehr angenommen und wenn die Bebauung weiter fortschreitet, sind wir sicher, dass wir die uns hier gesteckten Ziele erreichen.

Im Bereich der E-Ladestationen erarbeiten wir gerade ein Konzept für verschiedene Stationen im Weissacher Tal, die wir dann zusammen mit den Kommunen umsetzen möchten, zum Beispiel am Bildungszentrum und auch bei Neubauprojekten.

Wir haben aktuell noch andere interessante Projekte, auch in neuen Geschäftsfeldern für unsere Energiegemeinschaft. Sobald diese konkret werden, informieren wir Sie natürlich – Sie dürfen gespannt sein!

Wir wünschen Ihnen allen und unserer Energiegemeinschaft ein weiteres erfolgreiches Jahr, viele spannende und neue Projekte und – das darf in der heutigen Zeit nicht fehlen – dass wir alle gesund und fit durch das neue Jahr kommen!

Bleiben Sie und gewogen, interessieren Sie sich bitte auch weiter für unsere Arbeit und unterstützen Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Vorstand und Mitwirkende der Energiegemeinschaft Weissacher Tal
– Ihr Energieversorger von Ort –


Dividendenauszahlung Anfang November

3. November 2020

Auf Grund der Corona-Pandemie musste die diesjährige Generalversammlung in den September verlegt werden.

Dort wurde einer Dividendenzahlung von 3 % auf die Geschäftsguthaben der Mitglieder einstimmig zugestimmt.

Die Dividendenauszahlung erfolgt am 5. November 2020.

E-Ladestation eröffnet

16. Oktober 2020

In Unterweissach haben wir unsere erste E-Ladestation in Betrieb genommen |>>>weiterlesen


Generalversammlung 2020

23. September 2020

Von links: Matthias Spinnler (Vorstand Geschäftsentwicklung), Heilwig Coelle (Mitglied und Schriftführerin im Aufsichtsrat), Reinhard Knüdeler (Kaufmännischer Vorstand), Eberhard Bauer, Manfred Keck und Renate Edelmann (Mitglieder im Aufsichtsrat), Ian Schölzel (Aufsichtsratsvorsitzender)

Mit guten Nachrichten für die fast 40 anwesenden Mitglieder eröffnete Reinhard Knüdeler, kaufmännischer Vorstand, die diesjährige Berichterstattung zur Generalversammlung in der Turn- und Versammlungshalle in Allmersbach im Tal. Die Energiegemeinschaft kann ihren Mitgliedern auch für 2019 wieder 3 % Dividende ausschütten, „angesichts dem allgemeinen Zinsniveau weiterhin eine attraktive Anlage“, kommentierte Knüdeler.

Den ausführlichen Bericht von unserer Generalversammlung am 23. September 2020 finden Sie |>>>hier.

Die Präsentation der Generalversammlung gibt es |>>>hier (PDF 3,4 MB)

Hier die wichtigsten Punkte:

  • E-Ladestationen in der Fuchsklinge in Unterweissach in Betrieb genommen

  • Energiezentrale liefert bereits seit Juni 2020 Wärme

  • Energiegemeinschaft erstmals Eigentümer und Betreiber eines Strom- und Wärmenetz im Baugebiet Fuchsklinge

  • 2019 und 2020 wurden vier neue Photovoltaik-Anlagen (PV) installiert und in Betrieb genommen

  • Ertrag der 18 eigene PV-Anlagen liegt bei nahezu 100% der projektierten Leistungen, teilweise sogar darüber

  • CO2-Einsparung 2020 gesamt 933 Tonnen, das entspricht 6,7 Mio Auto-km
    davon durch selbst erzeugten Strom 380 Tonnen CO2

  • Jahresabschluss 2019 einstimmig verabschiedet

  • Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig entlastet

  • Wiedergewählt wurden in den Aufsichtsrat:
    - Heilwig Coelle
    - Renate Edelmann
    - Manfred Keck
    - Frank Müller
    - sowie als Aufsichtsratsvorsitzender Ian Schölzel

  • Jahresumsatz in 2019 um 40 % auf über 250 T€ gestiegen

  • Jahresüberschuss von 42 auf 50 T€ gestiegen

  • Dividende 2019 wieder 3 %, Auszahlung erfolgt im November 2020


Jahresbericht 2019

Der Jahresbericht 2019 wurde an die Mitglieder versandt und steht unter |>>>Infos/Presse zum Download bereit


Es geht voran mit der Nahwärme in Weissach im Tal

10. März 2020

Erstes Gebäude in Neubaugebiet Fuchsklinge Unterweissach errichtet
Früh am Dienstagmorgen wurden die Fertigbauteile für die Energiezentrale im Baugebiet Fuchsklinge in Unterweissach geliefert und montiert. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und bei strömenden Regen ließen sich Kranführer, Baufirmen, Montagetrupps und Transporteure nicht davon abhalten die Bauteile pünktlich zu liefern und präzise zu platzieren. Damit ist das neue Gebäude das erste im Baugebiet und ein wichtiger Meilenstein bei der Errichtung des Nahwärme- und Stromnetzes. Die Energiegemeinschaft sichert damit rechtzeitige Versorgung des Gebietes. In den nächsten Wochen werden die Stromverteiler, das Blockheizkraftwerk und der Heizkessel eingebaut, so dass sich die Bauherren in der Fuchsklinge auf eine pünktliche und zuverlässige Versorgung mit Strom und Wärme freuen dürfen.

Baufortschritt in der Fuchsklinge

19. Februar 2020

Die Arbeiten gehen dank des Einsatzes der Firma Goller und trotz widriger Boden- und Wetterverhältnisse planmäßig voran. Der Keller für die Einführung der Versorgungsleitungen ist bereits fertiggestellt.
Derzeit laufen Erdarbeiten zum Freilegen der Wärme- und Abwasserleitungen und zur Vorbereitung für die Streifenfundamente. Im Vordergrund sind die Stromkabel (schwarz) und der Wasseranschluss (blau) zu sehen.


Baubeginn Heizzentrale Fuchsklinge

31. Januar 2020

Auf der Fläche zwischen Rombold-Areal und Edeka-Markt entstehen in Unterweissach etwa 75 Wohneinheiten. Erstmals wird in der Gemeinde Weissach im Tal dort auch ein durchgängiges Nahwärmekonzept realisiert. Mehr Infos zum „Baugebiet Fuchsklinge“ |>>> weiterlesen

Arbeiten Sie mit uns an der Zukunft – Projektleiter/in gesucht!

Für den Aufbau des neuen Geschäftsfeldes, Elektromobilität und Ladeinfrastrukturen suchen wir ab sofort einen/eine

Projektleiter/in

|>>> mehr Informationen hier


Mitgliederdarlehen voller Erfolg

Unser Angebot eines Mitgliederdarlehens für 1,5 % wurde sehr gut angenommen und ist nun erschöpft, also voll gezeichnet!

Weiterhin besteht die Möglichkeit, vorhandene Geschäftsguthaben auf 3.000 Euro zu erhöhen.

Hier können Sie sich den Antrag dazu herunterladen.

|>>>Download Antrag (PDF 64 KB)

Jetzt Mitglied werden!

Neue Mitglieder nehmen wir zur Zeit mit einem Geschäftsguthaben von max. 3.000 Euro gerne auf!

Hier können Sie die Beitrittserklärung herunterladen |>>>PDF 122 KB


Fragebogen zur Mitarbeit

Wenn Sie an der Mitarbeit interessiert sind und einen aktiven Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt leisten möchten, dann beteiligen Sie sich bitte an unserer Umfrage: |>>> Fragebogen als PDF (70 KB)


Jetzt BürgerÖkogas über die Energiegemeinschaft beziehen

Neben dem BürgerÖkostrom bieten wir nun auch zusammen mit den Bürgerwerken die Möglichkeit, Ökogas über die Energiegemeinschaft Weissacher Tal zu beziehen. BürgerÖkogas enthält wahlweise 5, 10 oder 100 % Biogas.


Bild Zuckerrübenfabrik Anklam in Mecklenburg-Vorpommern | © www.buergerwerke.de

Unser Biogas wird ausschließlich aus organischen Abfällen gewonnen, die bei der Verarbeitung von Zuckerrüben ohnehin anfallen  |>>> weiterlesen


Setzen Sie ein Zeichen gegen die Nutzung von Braunkohle

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Energiegmeinschaft,

sicher sind Sie ebenso wie wir bestürzt über die Ereignisse im Hambacher Forst und fragen sich gleichzeitig, wie Sie ein Zeichen gegen die Rodungen und die Nutzung von Braunkohle setzen können.

Während andere roden, arbeiten wir an einer erneuerbaren, regionalen und unabhängigen Energieversorgung in Bürgerhand. Das können Sie sehr einfach unterstützen, indem Sie sich mit Bürgerstrom versorgen.

In 5-10 Minuten können Sie bequem online unter www.energie-wt.de/tarifrechner.html oder telefonisch unter 07191 3531-36 wechseln.

Falls Sie bereits Bürgerstrom-Kunde sind, dann freuen wir uns über eine Empfehlung bei Ihren Freunden.

Warum Bürgerstrom?

  • 100 % Ökostrom aus Sonne, Wind und Wasser – von Bürgern für Bürger
  • Sie fördern Ihre lokale Bürger-Energiegenossenschaft
  • Sie setzen ein starkes Zeichen gegen die Rodungen im Hambacher Forst

Ihr Wechsel bewirkt in diesen Tagen sogar noch mehr: Unsere Dachgenossenschaft Bürgerwerke pflanzt für jeden neuen Stromkunden, der bis zum 15. Oktober 2018 zu Bürgerstrom wechselt, einen Baum in Nordrhein-Westfalen. Die Aktion wird gemeinsam mit der Stiftung Unternehmen Wald durchgeführt.

Unterstützen Sie unsere Gemeinschaft dabei, die Energiewende in Bürgerhand weiter voranzubringen. Wir arbeiten an den Lösungen für morgen, während andere die Probleme von gestern verlängern. Machen Sie mit!

Infos / Presse